Malt Lexikon

Alkoholgehalt

Whisky wird mit etwa 65-75 Volumensprozent Alkohol in die Fässer abgefüllt. Im Laufe der Jahre verdunstet etwas. Der Whisky hat aber nach der Lagerung noch immer etwa um die 60 Prozent und wird daher üblicherweise vor der Abfüllung mit Wasser auf Trinkstärke von etwa 40-43 Prozent gebracht.

 


Altersangabe

Die Altersangabe bezieht sich immer auf den jüngsten Whsky einer Abfüllung. Ist keine Altersangabe vorhanden, so ist der jüngste Whisky meist zwischen fünf und acht Jahre alt, Anteile können aber auch sehr viel reifer sein.

 


Brennblase

(pot-still) wird aus Kupfer hergestellt und erinnert an einen Kessel mit Schwanenhals. Der Geschmak des Whiskys wird durch die Form der Pot-Still stark beeinflußt. Durch eine hohe Pot-Still entsteht ein reinerer, leichterer Alkohol. Eine niedringe Pot-Still erzeugt dagegen ein schweres, öliges Destillat.

 


Eis

NIE, NEIN, NIEMALS, %&$§@@&%$§§$!!!

 


Fässer

Die Lagerung erfolgt in gebrauchten Sherry- oder Bourbon-Eichenfässern.

 


Gerste

In Schottland wächst die beste Gerste der Welt.

 


Glasform

Der traditionelle “Tumbler” ist ästhetisch durchaus geeignet. Er versagt aber bei der Wiedergabe der Farbe des Whiskys und, viel schlimmer, er hält nicht das Aroma. Deshalb eignen sich nach oben verengende Cognacschwenker oder Sherrygläser besser.

 


Herstellung

Die Gerste wird in Wasser eingeweicht bis sie zu keimen beginnt, das dauert ca. 7 Tage. Die Keimung wird gestoppt, indem man die Gerste über Torffeuer trocknet. Dann wird das Malz mit Wasser zu einer Maische vermengt. Das Wasser löst das Mehl, setzt den Zucker frei und läßt eine Flüssigkeit die Würze (wort), entstehen. Der Würze wird Hefe zugegeben, dadurch wird der Zucker in Alkohol umgewandelt. Anschließende wird die vergorene Würze in Kupferbrennblasen destilliert. Lagerung in Fässern.

 


Highlands

Whiskys aus diesem Gebiet schmecken sehr “torfig” oder aber haben einen Heidekraut- oder Gewürzton.

 


Islay

(sprich: “ei-la”) Whiskys aus diesem Gebiet sind bekannt für ihren Geschmack nach Salz, Seetang und haben einen ausgeprägten rauchigen Ton.

 


Lowlands

Whiskys aus diesem Gebiet sind besonders Mild.

 


Luft

Fässer atmen und nehmen die örtliche Atmosphäre auf. Dadurch erklärt sich auch ein oft ausgeprägter Salz- oder Seetang-Charakter.

 


Malt Whisky

wird ausschließlich aus Gerstenmalz destilliert.

 


Single Malt

stammt aus einer einzigen Brennerei.

 


Temperatur

Am besten bei Zimmertemperatur lagern und servieren.

 


Torf

Nicht nur das Wasser fließt über Torf, Torf wird auch dem Feuer beim Mälzen beigegeben.

 


Vatted Malt

wird aus Malt Whisky verschiedener Brennereien hergestellt

 


Wasser

Schottland verfügt über ein sehr weiches Wasser. Es fließt über Granit, Torf oder durch Moor oder Heideland. Der Einfluß des Wassers kommt bei zwei Punkten zum Tragen: beim Einweichen der Gärste und beim Herabsetzten des Alkoholgehaltes.

 


Wasserzugabe

Ein paar Tropfen Wasser, vorallem bei 43%, können durchaus angebracht sein. Oder wie es Wallace Milroy sagte: “…wie Tau auf einer Rose”. Auf keinen Fall verwenden Sie Mineralwasser mit starkem Eigengeschmack. Am neutralsten wäre destilliertes Wasser

 


SLAINTE!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>